Herausnehmbare und festsitzende Zahnspangen

Herausnehmbare Zahnspangen

Herausnehmbare Zahnspangen

Herausnehmbare Zahnspangen kommen vor allem bei Kindern zum Einsatz. Bestimmte Fehlstellungen können damit vorbehandelt werden. Ziel ist es meistens, das Wachstum des Unterkiefers zu steuern.

Nachdem alle Milchzähne ausgefallen und durch die bleibenden Zähne ersetzt worden sind, ist meist noch eine Feineinstellung notwendig.

Festsitzende Zahnspangen

Festsitzende Zahnspangen müssen in der Regel ein bis zwei Jahre getragen werden, manchmal auch länger. Die Kontrollen finden in Abständen von vier bis sechs Wochen statt.

Festsitzende Zahnspangen bestehen aus kleinen Klammern (Brackets), die auf die Außenfläche der Zähne geklebt werden. Zwischen den Brackets wird ein Draht gespannt, der sogenannte Bogen, der dafür verantwortlich ist, dass die Zähne bewegt werden. Zu Beginn der Behandlung sind die Bögen sehr dünn und weich, sie werden im Verlauf der Behandlung gegen immer stärkere ausgetauscht.

In unserer Praxis verwenden wir ausschließlich so genannte selbstligierende Brackets, die über eine Art Schiebemechanismus verfügen. Der große Vorteil dieser Brackets besteht darin, dass der Bogen einrastet, ohne dass Hilfsmittel wie Gummiringe oder kleine Drähte, die oft verloren gehen oder sich lockern, benötigt werden. Das Austauschen der Bögen bei den Kontrollen geht wesentlich rascher als bei herkömmlichen Brackets.

Logo Dr. med. univ. Brigitte Marko, Dr. med. univ. & Dr. med. dent. Michael Marko Museumstraße 34 4020 Linz Österreich Tel: +43 732 777 158 Fax: Fax+43 732 777 390-4
Datenschutz design by atikon.com
» Informationen zur Kassen-Zahnspange×